Hintergrundbild

Rufen Sie uns an unter
0211 - 175 23 95 0

oder schreiben Sie uns.
» Kontaktformular

Ausbildung

 

Das Orthopädie-Schuhmacherhandwerk ist alles andere als altmodisch, langweilig oder verstaubt! Ganz im Gegenteil: Wer sich für eine Ausbildung zum Orthopädie-Schuhmacher entscheidet, der wählt einen jungen Beruf, der Handwerk mit medizinischem Fachwissen, modischem Gespür und sozialer Kompetenz verbindet.

 

Der Orthopädie-Schuhtechniker wird täglich mit verschiedenen Krankheitsbildern konfrontiert, auf die er mit seiner Fachkenntnis situationsgerecht reagieren muss.

 

Ein Beruf mit kurzer Vergangenheit, aber mit viel Zukunft, denn die Nachfrage nach speziellen orthopädischen Versorgungen wird in den nächsten Jahren immer weiter steigen: Dafür sorgt die demographische Entwicklung mit einer immer älter werdenden Bevölkerung und Volkskrankheiten wie Diabetes.

 

Am 1. August 1999 trat die Verordnung über die Berufsausbildung zum Orthopädieschuhmacher/zur Orthopädieschuhmacherin (Ausbildungsordnung) in Kraft.

 

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre. Schon während der Ausbildung, die zum Teil im Betrieb und zum Teil in der Berufsschule erfolgt, wartet ein verantwortungsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet auf den angehenden Orthopädie-Schuhtechniker. Die Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt, die optimale Versorgung und Betreuung des Patienten, Werkstoff- und Materialkunde – machen die Arbeit anspruchsvoll und facettenreich.

 

Die Versorgung verlangt eine Menge Einfühlungsvermögen beim Umgang mit dem Patienten. Die Neuordnung des Berufsbildes beinhaltet deshalb nicht nur die neuesten technischen Entwicklungen, sondern auch die Ausbildung handlungskompetenter Mitarbeiter.

 

Du interessierst dich für eine Ausbildung zum Orthopädie-Schuhtechniker?

Hier erhältst du weitere Informationen.

 

Betriebe in deiner Nähe

 

offene Ausbildungsstellen

 

Informationsflyer